Walliser Frauenwerktagstracht aus Münster im Goms (Quelle: Walliser Trachten. Rotten Verlag, Visp, 2001)
Werktagstracht aus Visp am Trachtenfest in Saas-Fee 2012; Foto: Volmar Schmid

Werktagstracht (Münster Goms)


Der Hirtenhut ist aus Stroh, flach, hat ein 8 cm hohes Gipfi und einen 5 cm breiten Rand, gebogen. Ein Band, gleicher Stoff wie der Rock, 8 cm breit, mit Stickerei vorne und hinten, in Blau und Weiss, ist am Gipfi aufgesteckt. Der Rand ist mit einem schwarzen Samtband eingefasst.
Die Bluse ist aus Leinen/Baumwolle gemischt, weiss, Ärmel bis wenig ob Ellbogen, runder Halsausschnitt, Kreuzstichstickerei auf Bärtchen der Ärmel
und am Halsausschnitt.
Dar Schultertuch und die Schürze sind aus dem gleichen Stoff wie die Bluse.
Der Rock ist aus Wolle, Baumwolle oder gemischt in Rot, ohne Ärmel, runder Halsausschnitt mit Knopflöchern und Holzknöpfen, am Rücken und vorne Abnäher.
Hals- und Armausschnitt sind mit gewobenen Bordüren versehen.
Das Schlüttli ist aus dem gleichen Stoff wie der Rock, reicht bis zur Taille, hinten im Spitz, und hat rundherum 2 cm ab Kante eingewobene Bordüren. Es hat einen runden Halsausschnitt, Holzknöpfe und Knopflöcher. Vorne Achselabnäher und hinten Teilungsnähte.
Die Ärmel sind lang und haben 4 cm ab Saum eingewobene Bordüren.

Quelle: Walser Trachten. Rotten Verlag, 3930 Visp, 2001

VS, 2. 9. 2012